Hurra, Hurra: GTA ist da!

Endlich ist es soweit! Gestern kam Grand Theft Auto V auf die Playstation 4 und Xbox One.

Ich habe mir die PSN Store Version vorbestellt und gestern für euch noch ausführlich getestet. Was man im Voraus noch erwähnen darf ist, dass sich bereits gestern viele Spieler darüber beklagten, dass sie entweder den aktuellsten Patch nicht downloaden konnten oder den Vorbesteller Bonus nicht bekamen. Letzteres ist mir auch passiert. Ich habe die 500.000 GTA$ für den Single-Player bekommen, nicht aber für den Online-Modus.

Grafisch hat sich so einiges getan. Die Texturen wirken viel schärfer und die Umwelt wurde viel realistischer gestaltet. Die Ego-Perspektive ist nicht nur ein nettes Zusatz-Feature, sondern wertet das ganze Spiel auf. Beim Schießen in der Ego-Perspektive kann man durch seine Visiere zielen und ist dadurch sehr präzise. Das funktioniert nicht nur bei Trevor, Michael & Franklin, sondern auch im Online-Modus! Der Tacho, welchen ihr in der Ego-Perspektive in jedem Fahrzeug seht, funktioniert. Dieser zeigt die Drehzahl und die aktuelle Geschwindigkeit in „Meilen pro Stunde“ an.

Der Sound wurde, soviel ich bemerkt habe, überarbeitet. Autos klingen nun viel realistischer und Fehlzündungen machen um so mehr „Krach“. Negativ aufgefallen ist mir hingegen, dass ich die „Anrufer“ nicht hören kann, sonder einfach nur den Untertitel eingeblendet bekomme. 

An der Größe der Karte hat sich leider nix getan und auch sonst gibt es kaum Veränderungen. Der Online-Modus wurde technisch überarbeitet und verbessert. Es können mehr Spieler gemeinsam spielen und die Verbindungen zum Server sind stabiler. Die Steuerung wurde angepasst, sodass auf der PS4 das Touchpad viel zum Einsatz kommt. Nachdem man das Prinzip der neuen Steuerung verstanden hat, ist diese viel besser einsetzbar als auf der PS3. Nicht so wichtig, aber dennoch nenneswert sind die hinzugefügten Neon-Lichter, die man in sein Auto einbauen kann.

Tipp: Die Handbremse ist Standardmäßig nicht mehr auf X, sondern auf R1 gelegt. Umstellen kann man das, indem man in den Steuerungseinstellungen die „Alternative Handbremsensteuerung“ aktiviert. 

Abschließend kann man sagen, dass GTA „NextGen“ ein Pflichtkauf für alle Fans und Quereinsteiger in die GTA-Reihe ist. Alle denen GTA V auf PS3 oder Xbox 360 Gameplay- und/oder Storytechnisch nicht gefallen hat, sollten die Finger davon lassen, den das Gameplay an sich und die Story sind gleich geblieben. 

Euer meikl